Interviews

Fünf Fragen an Sukadev Bretz

 

Mit rund 60 Stadtzentren und drei Ashrams ist der gemeinnützige Verein Yoga Vidya nach eigenen Angaben die größte Yogaschule Europas, der Hauptsitz in Bad Meinberg soll sogar der größte Yoga-Ashram außerhalb Indiens sein. Anfang November weihte der Gründer und Leiter der Organisation, Sukadev Bretz, die neuen Räume des Zentrums in Berlin-Kreuzberg ein. Yogaservice sprach danach mit ihm über Kundalini-Erweckung, Kommerz und Gemeinnützigkeit.

Keine Pauschalrezepte: Yoga gegen Depression

Yoga hilft gegen Depression und „Burn-out“, was für viele Mediziner dem Prinzip nach dasselbe ist. Es handelt sich hierbei nicht nur um ein vorübergehendes Stimmungstief, sondern um eine Krankheit. Die Berliner Ärzte und Yogalehrer Imogen Dalman und Martin Soder, Gründer des Berliner Yoga Zentrum (BYZ) arbeiten seit vielen Jahren mit der Therapiemethode des indischen Yogameisters T.K.V. Desikachar. Yogaservice.de sprach mit ihnen über den Unterschied zwischen Küchenyoga und einem gegen Depression wirklich wirksamen Yoga.

Interview: 5 Fragen an Julie Gudmestad

This is the Alt text

Julie Gudmestad unterrichtet seit über 30 Jahren Iyengar-Yoga, ist Physiotherapeutin und leitet eine Praxis in Portland (Oregon). Vor allem aber gilt die Amerikanerin als Kapazität für Yoga-Anatomie, was sie durch ihre vielen Kolumnen im Fachblatt Yoga Journal eindrucksvoll unter Beweis stellt. Im Interview mit Yogaservice.de spricht sie über Hochleistungssport, Männer-Yoga und Krisenfestigkeit.

Vier Fragen an Max Strom

Yoga, so wie es hier und heute praktiziert wird, entstand aus einem intensiven Dialog zwischen Fernost und dem Westen. Der Amerikaner Max Strom gehört hierbei zweifelsohne zu den wichtigsten Übersetzern. Er gilt zudem unter vielen Yogalehrern als ein Meister der Unterrichtskunst. Nach seinem Workshop im Spirit Yoga Berlin sprach yogaservice mit ihm über das, was Yoga im Kern auszeichnet, über die heilende Kraft von Atemübungen und die Fähigkeit, an schmerzlichen Erfahrungen zu wachsen.

Vor der Kamera: 4 Fragen an Sarah Powers

Yogaservice traf Sarah Powers im Yogaloft in Köln und sprach mit ihr über ihren Stil, Yin und Yang und was sie „off the mat“ mit der Kraft von Yoga auf die Beine gestellt hat. Sarah Powers unterrichtet Insight Yoga, eine Weiterenwicklung von Yin Yoga. Dieser Stil verbindet Yoga mit Buddhismus und Psychologie zu einer integralen Praxis, um Körper, Geist und Seele gleichermaßen anzusprechen.

Vier Fragen an Kai Hitzer

Nach 17 Jahren Taekwondo und Yoga entdeckte Kai Hitzer 2004 Kalarippayattu, eine uralte Mischung aus Yoga, Kampfkunst und Ayurveda, die er so intensiv wie kaum ein anderer hierzulande übt. Im Hamburger Studio Sutra erdet der 36-Jährige seine Schüler buchstäblich auf einem aufwendig „medizinierten“ Lehmboden. Yogaservice traf ihn nach einem Workshop in Berlin.

Vier Fragen an Kali Ray

Kali Ray gründete in den frühen Achtzigerjahren den Stil TriYoga. Wir haben die Kalifornierin in der Berliner Yogaschule von Eva-Maria Beck getroffen. Dort sprach sie mit uns darüber, wie das Yoga aus ihr hervorbrach und über Flow; sie sagte uns, was sie an Deutschland und Asien mag, was sie über die Wirtschaftskrise und das Jahr 2012 denkt – und gestand uns nebenbei, dass sie noch nie ein Yoga-Buch gelesen hat.

Vier Fragen an Dave Stringer

 

Durch Yoga öffnet sich jeder früher oder später dem Kirtan. Ein Kirtan sei kein gewöhnliches Konzert, sagt einer der herausragenden Vertreter der westlichen Kirtan-Szene, Dave Stringer. Zusammen Mantren zu singen, mache den Zuhörer zum Musiker und lasse ihn so am Glück der Künstler teilhaben. Der Auftritt des Amerikaners zusammen mit der Musikerin Spring beim diesjährigen Yoga Festival Berlin war Gänsehaut, ein Highlight des Festivals. Ein Gespräch mit yogaservice über die Freude an Liedtexten, die man nicht versteht, Yoga und den Sinn von Krisen.

Vier Fragen an Gurmukh

Gurmukh Kaur Khalsa, die Gründerin der Yogaschule Golden Bridge in Los Angeles, gilt als Ikone der Kundalini-Szene. Die Erlebnisse der Hippie- und Beatnik-Zeit prägten sie ebenso wie die erste Begegnung mit Yogi Bhajan 1969. Heute ist die strahlende, jugendliche Persönlichkeit der 67-Jährigen ein inspirierendes Geschenk für jeden, der sich in ihrer Nähe aufhält, egal ob Hatha oder Kundalini übt. yogaservice traf sie auf Workshop-Tour im Spirit Yoga Berlin.

Vier Fragen an Bryan Kest

Bryan Kest, Begründer von Power Yoga, tourt gerade wieder durch Europa. Yogaservice hat ihn kurz vor seinem Workshop bei Spirit Yoga in Berlin vor die Kamera bekommen. Er erklärt uns, wie oft er Yoga praktiziert, den Unterschied zwischen amerikanischen und deutschen Yogis und warum die Wirtschaftskrise gut für uns ist.