Tipp: 2. Inside Yoga Conference in Frankfurt

Nach dem erfolgreichen Debüt im vergangenen Jahr lädt die 2. Inside Yoga Conference am 19. und 20. Oktober 2013 mit einem reichhaltigen Programm nach Frankfurt am Main ein: knapp 40 Yogasessions von 14 Yogalehrenden aus dem In- und Ausland, darunter Barbra Noh, Richard Hackenberg und Sadie Nardini. Ein Überblick über die Highlights.

Vor ziemlich genau einem Jahr berichtete yogaservice.de  über die erste Konferenz, die die Brüder Young-Ho und Jang-Ho Kim, Betreiber der Inside Yogastudios in Frankfurt und Wiesbaden veranstalteten. Ihre Erfahrungen und Feedback aus dem ersten Versuch haben die Veranstalter in das aktuelle Programm einfließen lassen. So gibt es dieses zum Beispiel neben den 90-minütigen Workshops mehrere längere Workshops (3h). Veranstaltungsort sind wieder der Palmengarten, das ist der botanische Garten im Frankfurter Westend, und das Inside Yoga Studio. 

Spannende Yogapersönlichkeiten im Konferenzprogramm 

Die Kim-Brüder stellen in verschiedenen Workshops ihren fließenden und kraftvollen Yogastil selbst vor, für den sie weit über Frankfurt hinaus bekannt sind. Auf dem Line-Up steht außerdem Moritz Ullrich, Jivamukti-Yogalehrer aus Berlin, ein gefühlt ewig junges, großes Talent. In seinen Workshops geht es um Vinyasa Krama, Yoga und Sexualität und Mantren. In Sachen Atempraxis (Pranayama) gehört Richard Hackenberg zu DEN Experten im deutschsprachigen Raum. Pranayama ist seit über 30 Jahren seine Energiequelle. In einem seiner Workshops leitet er an und demonstriert, wie man sich mit Hilfe von Pranayama und Bhandas fit halten und zugleich entspannen kann. Wir führten 2011 auf der Yoga Conference Germany ein schönes Gespräch mit ihm:

 

Im vergangenen Jahr zum ersten Mal vor größerem deutschen Publikum, und gleich eine Attraktion in jeder Hinsicht: Phillip Askew aus New York City (USA), der auch als „Yoga-Künstler“ und seine Yogastunden als „pointiert, poetisch und spielerisch“ beschrieben werden. 

 

Die Australierin Alexandra Harfield gehört seit einiger Zeit zur Yogalehrenden-Szene in Frankfurt. Mit ihren Erfahrungen aus Tanz und Choreografie entwickelte sie einen eigenen Flair und Stil des Vinyasa Flows und Sequenzing. Sequenzing bildet neben Hüftöffnern auch den thematischen Schwerpunkt der Konferenz. Die Amerikanerin Sadie Nardini ist Co-Gründerin von „Core Strength Vinyasa Yoga“. Sie mixt in ihren Yogaklassen östliche und westliche Techniken und Popkultur. Körper-Geist-Transformation ist ein spezielles Thema von ihr. Neben ihrem "Sweet Heart, Strong Core“-Workshop wird die erfolgreiche DVD- und Buchbestsellerin auch über harte Fakten und Tipps zu „The Yoga of Message, Marketing and Money“ sprechen. Internsiver eintauchen in Sadies´Lehren können die Teilnehmer ihres Tagesworkshop „Anatomy of Yoga and Sequencing“ auf der Post-Conference.

Umkehrhaltungen mit Briohny Smyth und Dice Iida-Klein

Als Besonderheit auf dem Line-Up der Haupt- und Pre-Conference ist auch der Name der TriYoga-Gründerin Kali Ray. Die Amerikanerin gehört seit über drei Jahrzehnten zu den großen Namen der internationalen Yoga- und Meditationsszene. Mit Leichtigkeit und Schönheit möchten das Yogapaar Dice Iida-Klein und Briohny Smyth Yogis und Yoginis zu neuen Perspektiven einladen: Für Umkehrhaltungen und Armbalancen sind die Amerikaner bekannt, Briohnies Equinox-Video hat über sechs Millionen views: 

Auch dieses Jahr wieder im Programm, David Regelin (USA), ein extrem durchtrainierter und streitbarer Yogi und Yogalehrer aus New York. Die Titel seiner Workshops sprechen für sich: „Physical Origami“, „Yoga Geometry 101" oder "Organic form, higher function". Die sympathische Anusara-Yogalehrerin Barbra Noh praktiziert seit 1997 Yoga und leitet die Anusara-Yogalehrerausbildung in München. In Frankfurt bereichert sie das Programm mit Workshops zum Wurzelchakra, Yoga & Mind und Atempraxis in den Yogahaltungen. Christiane Wolff, bekannt als Sporttherapeutin, Fachlehrerin und Autorin verschiedener Yoga-Bücher und DVD´s bietet drei Workshops auf der Conference an. Neben der Kraft des Atems, dem „yogischen Tanz der Faszien“ verbindet sie bei „Medical Yoga und Spiraldynamik“ das ursprüngliche Wissen der alten Yogis mit den Erkenntnissen der modernen Medizin sowie der Spiraldynamik. Last but not least, Nicole Bongartz, fröhliche und passionierte Yogini sowie Co-Gründerin der Lord Vishnus Couch Studios in Köln und Co-Initiatorin der Yoga Conference Germany. Nicole eröffnet gemeinsam mit Live-DJ Tim die Konferenz mit einer Open-Jam-Yogapraxis am Freitagabend, 18. Oktober. Zwei weitere Workshops finden mit ihr zu „Chakra Challenge“ und "Shiva - der Tanz der Transformation" statt. Online-Buchungen sind noch bis heute, 13. Oktober 2013, über die Website der Inside Yoga Conference möglich.

mho

 

Artikelfoto: © Inside Yoga Conference


 

Zum Thema

yogaservice.de ist Medienpartner der 2. Inside Yoga Conference 2013

Termine, Zeiten & Adressen

Pre-Conference
18. Oktober 2013 von 14:00 bis 18:00 Uhr und Open Jam von 19:00 bis 20:30 Uhr. Ort: Inside Yoga Studio (Stephanstr. 1-3, 60313 Frankfurt am Main)

Main-Conference
19. & 20. Oktober 2013. Beginn jeweils um 09:00.
Ort: Palmengarten Frankfurt (Eingang Bockenheimer Landstraße) 
3h-Workshops: 19. & 20. Oktober 2013. Beginn jeweils um 09.00 Uhr. Ort: Inside Yoga Studio (Stephanstr. 1-3, 60313 Frankfurt am Main)

Post-Conference
21. Oktober 2013 von 09:30 bis 16:00 Uhr.
Ort: Inside Yoga Studio (Stephanstr. 1-3, 60313 Frankfurt am Main)

Kosten & Anmeldung

Die Kurse der 2. Inside Yoga Conference können als einzelnes Modul zu 50 Euro gebucht werden. Es gilt eine Mindest-Buchung von zwei Kursen. Die Pre- und Postconference kostet jeweils 100 Euro. Die Kurskapazitäten sind endlich, es gilt das Prinzip: First Come First Serve. Der Sequenzing-Workshop mit Barbra Noh und Intro to Flight mit Briohny Smyth sind zum Besipiel schon ausgebucht.

Zur Anmeldung auf der Internetseite der Inside Yoga Conference

Mehr über das Frankfurter Studio Inside Yoga

Video-Interview mit Young-Ho Kim auf yogaservice.de