Buchempfehlung: Kunst der Aufmerksamkeit

„Achtsamkeit“ und „Aufmerksamkeit“ sind Facetten, die uns Westlern den Kern des Yoga begreiflicher machen. Elena Brower wählt diesen Zugang für Ihr erstes Buch „Art of Attention“, das in diesem Frühjahr in deutscher Übersetzung erschienen ist. Es belohnt die „Aufmerksamkeit“ des Lesers buchstäblich mit Schönheit („art“). Yogalehrerin Katrin Knauth hat das Buch für yogaservice.de gelesen.

„Die Kunst der Aufmerksamkeit“ ist kein Buch, das man einfach so von vorne bis hinten liest. Es ist vielmehr ein kleines Kunstwerk, von dem man jede einzelne Seite genießt. Wenn jemand Yoga mit Leidenschaft und Begeisterung vermitteln kann, dann sind das die beiden amerikanischen Yogalehrerinnen Elena Brower und Erica Jago. Elena Brower ging bei verschiedenen Stilrichtungen in die Lehre, bevor sie 2002 in New York ihre eigene Schule gründete. Bekannt ist sie der deutschen Szene auch durch ihre Online-Yogaklassen auf Yogaglo.com, ihre öffentliche Loslösung von ihrem Lehrer John Friend, bevor der Anusara-Gründer seine Stilrichtung in die „Krise“ stürzte. Sie schreibt Kolumnen in der Huffington Post, berät große Firmen, ergründet die Grenzen zur Kunst in Projekten wie mit Pipilotti Rist und begeistert mit ihrem einfühlsamen und inspirierenden Unterrichtsstil Schüler rund um die Welt. Sie hat sich einen Namen damit gemacht, die Schönheit des Yoga mit den Höhen und Tiefen des Alltags zu verbinden. In ihren Stunden vermittelt sie Dankbarkeit, Demut und Klarheit.

Diese Qualitäten finden sich auch in dem Buch wieder: Es beschreibt fünf verschiedene Yogasequenzen, die uns zu unserem tiefsten Inneren führen sollen. „Spannung abbauen und Vergebung finden“, „Dein Leben als Spiegel Deiner Yogapraxis“ oder „Nach dem Höchsten streben“ lauten die Themen der Stunden, die wunderschön fotografisch in Szene gesetzt sind. Mit kleinen philosophischen Weisheiten und Zitaten laden die Autorinnen uns ein, innezuhalten und zu reflektieren. Schritt-für-Schritt-Anweisungen, detaillierte Ausrichtungshinweise und Strichmännchen führen durch den praktischen Teil der Sequenzen. Am Ende jedes Kapitels sind leere Seiten für eigene Gedanken eingefügt.


Elena Brower in einer unterstützten Haltung der Kindes. ©Chloe Crespi

Wer einmal Elena Brower erlebt hat, weiß, wie heilsam ihre Stunden sind. Ihr Buch vereint ihre Erfahrungen aus mehr als 15 Jahren Yogaunterricht. Es verbindet ihre Erkenntnisse aus den verschiedenen Hatha-Yoga-Traditionen mit der Handel-Coaching-Methode und den Lehren des vierten Weges. Erica Jago zeichnet als Grafikerin und Künstlerin für die grafische Umsetzung der Ideen und Gedanken verantwortlich. 

Es ist ein sehr persönliches Buch. Die Autorinnen fordern uns immer wieder auf, sich mehr mit uns selbst zu beschäftigen: „Ist es dir in der Meditation möglich zu sehen, wo du dich jetzt in deinem Leben befindest?“, „Wie kann ich ganz und gar für mich da sein?“, „Warum laufen wir weg, wenn uns etwas Angst bereitet?“ Wenn man ganz bewusst nach Antworten auf Fragen wie diese sucht, dann wird Yoga zur spirituellen Praxis.  

Elena Brower bittet uns, Yoga als Prasad, als Opfergabe zu praktizieren. „Die Demut mit der wir Yoga praktizieren, spiegelt unsere Demut vor dem Leben wider“. In der Sequenz „Dein Leben als Spiegel deiner Yogapraxis“ üben wir stehende Haltungen, Kopfstand und Rückbeugen. Wir üben uns darin, unserem Leben, unserem Körper und unseren Beziehungen mehr Aufmerksamkeit zu widmen. Auch das ist eine Kunst, die ihre Zeit braucht.

Das Buch spricht die aus dem Anusara Yoga bekannte Herzsprache: „Lass den Klang des Atems in deinem Herzen nachhallen“ oder „Fühl in dein Herz“ sind kleine liebevolle Aufforderungen, die sich wie einen Faden durch das Buch ziehen. Die Übersetzerin Diana Krebs hat dafür eine sehr klare, einfühlsame Sprache gefunden.

„Die Kunst der Aufmerksamkeit“ ist ein Yogapraxisbuch für Lehrer und Schüler - jedoch keins, das man einfach so in seine Tasche stecken kann. 216 Seiten im A4-Format und Hardcover bringen einiges an Gewicht zusammen. Jede einzelne Seite davon ist ihr Papier wert. Selbst wenn man Seite für Seite studiert hat, entdeckt man immer wieder ein Detail oder einen liebevollen Hinweis, den man vielleicht vorher übersehen hat. Auch so werden wir nach und nach herangeführt an die Kunst der Aufmerksamkeit.

Katrin Knauth

 

In eigener Sache:
Die Verlinkung einer Buchbesprechung mit Amazon ist technisch einfach und war deshalb für uns gut machbar. Jeder Klick unterstützte yogaservice.de mit ein paar Cents. Wir verbanden uns damit allerdings mit einem Unternehmen, dessen Kultur wir nicht teilen. Ein ständiger Interessenkonflikt! Nach den Enthüllungen verzichten wir erstmal auf weitere Verlinkungen. Wir mögen weder Respektlosigkeit noch Angstkultur. Wir empfehlen deshalb den altmodischen und doch wieder hochmodernen Besuch Eures Lieblingsbuchhändlers. Daran verdienen wir zwar nichts. Aber der Kauf wird so zur Begegnung unter echten Menschen, vielleicht sogar mit kleinem Schwatz. Das hat sicher mehr mit Yoga zu tun als die Online-Bestellung bei einem Weltkonzern.

 

 

 

Preis: 
€29.95
Ausführung: 
Gebundene Ausgabe
Verlag: 
Theseus in J. Kamphausen
ISBN/ASIN: 
978-3899016185

Zum Thema

Elena Brower kommt dieses Jahr nach Deutschland: 5.-7. Juli in Berlin, 9. Juli in Hannover, 11. Juli in Köln und 14. Juli Mannheim

Weitere Artikel über Elena Brower auf yogaservice.de

Weitere Buchempfehlungen auf yogaservice.de

In unserem Lexikon nach inspirierenden Yogathemen suchen!