Yoga

Interview: Qbi über Musik im Yogaunterricht

Musik beim Yogaüben – die einen lehnen es ab, für die anderen ist es eine wunderbare Bereicherung. Zu ihnen gehört die bekannte deutsche Yogalehrerin Andrea Qbi Kubasch in Hamburg. Die ehemalige Musikmanagerin hat aber auch ein besonderes Verhältnis zur Musik. Sie hat uns eine Playlist zusammengestellt und sprach mit uns über Musik im Yogaunterricht, Dave Stringer und Lady Gaga.

Interview: David Frawley über Yoga, Ayurveda und Dharma

Kaum ein Yoga- und Ayurvedaexperte genießt in Westen und Fernost so ein hohes Ansehen wie David Frawley. Mit mehr Ayurveda in unserem Gesundheitssystem bräuchten wir weniger Medikamente und Operationen, sagt er. Yogaservice.de sprach mit ihm über Yoga, Ayurveda und Dharma, die Aufgabe unseres Lebens. 

Für Yoga-Nerds: Yoga als „transnationales“ Projekt

Es gibt eine sehr beliebte Art, Yoga zu erklären, und die geht so: Die Methode ist viele tausend Jahre alt, kommt aus Indien und bringt „Körper, Geist und Seele“ in Einklang. Das stimmt nur halb. Sie ist erst gut hundert Jahre alt, entstand im Zusammenspiel von Ost und West und ihr Nutzen ist Auslegungssache. Auch das ist wahr, wie Mark Singletons in seiner präzisen Studie „Yoga Body“ zeigt.

Interview mit Young-Ho Kim: „Yoga ist Freude“

Young-Ho Kim ist mit Kampfkunst, Zen-Buddhismus und asiatischen Philosophien aufgewachsen. 2007 eröffnete er mit seinem Bruder das erste Inside Yoga Studio in Frankfurt. Nach Gründung einer Ausbildungsakademie und dem zweiten Studio folgt im Herbst sein neues Projekt: Eine zweitägige Yogakonferenz in der Mainmetropole. Wir sprachen mit ihm über Yoga, seinen Stil, Kampfkunst und was ihn inspiriert.

Ferienlektüre: Kopfstand im Karma-Taxi

Yoga gründet auf Erfahrung; deshalb teilen Yogis so gerne ihre Erfahrungen mit Anderen. Bei wortgewandten, unterhaltsamen Erzählern wie Selim Özdogan ist dieser gute Brauch dazu recht kurzweilig. In seinem neuen Buch „Kopfstand im Karma-Taxi“ outet er sich als Pranajunkie. Yogalehrer Silvio Fritzsche hat es für yogaservice.de gelesen und empfiehlt es fürs Reisegepäck.  

Asana des Monats: Shavasana und Großzügigkeit

Es klingt paradox: Im Sterben fällt uns das Loslassen schwer. Üben wir aber das großzügige Loslassen, fühlen wir uns umso lebendiger. In Savasana sammelt man Erfahrungen mit diesem Zusammenspiel. Yogalehrer Detlev Alexander erläutert das Asana des Monats Juni.

Community: Yogi Nomads im schwedischen Sommer

Yoga ist Beziehung, und zwar nicht nur zu sich selbst. Deshalb gibt es viele Experimente, Yoga miteinander zu teilen – und das Teilen als Yoga erlebbar zu machen. Zu den modernsten Formen gehören die couchsurfenden European Yogi Nomads. Ende Juni treffen sie sich wieder, diesmal im schwedischen Göteborg. 

Wie im Yogaraum: Virtuelles Yogastudio online

Nach den Online-Studios Yogaeasy.de und yogamour.de bietet jetzt auch der Berliner „Yogaraum“ unter yogaraumonline.de (YRO) das Mitmachen von Yogaklassen im Internet an – eine praktische Alternative für zuhause oder unterwegs. Das Online-Üben ist in den USA längst ein Trend, in Europa steckt es noch in den Kinderschuhen. Wir haben uns den neuen Service angeschaut.  

Asana des Monats: Bhujangasana und Kleshas

„Rückbeugen!“ – nicht alle mögen Rückbeugen. „Nicht mögen“ nennt Patanjali ein Klesha. In diesem Falle ist es Dvesha, die Ablehnung. Die Kobra bietet die Gelegenheit, souverän im Umgang mit Kleshas zu werden. Yogalehrer Detlev Alexander erklärt sie – eine Rückbeuge – zum Asana des Monats und zeigt, wie man dabei seine Kleshas erforscht. 

Buddhismus to go: Robert Thurman in Berlin

This is the Alt text

Als ihn Anja Kühnel, die Hausherrin von Jivamukti Yoga Berlin, fragte, ob sie ihn mit einem kleinen Intro vorstellen soll, wiegelte er ab: Es wüssten doch alle, wer Robert Thurman sei. Das galt zumindest für die vielen, die zu dem achtstündigen Workshop am vergangenen Samstag kamen. Friedericke Meissner berichtet für yogaservice.de von dem hohen Besuch in Berlin.