Yoga Nidra

Yoga Nidra: (Schlaf-) Erfahrungen mit iRest

Yogis experimentieren schon lange mit Schlaf. Aus ihren Kenntnissen entwickelte Richard Miller die Technik iRest. Sie gibt sogar traumatisierten Vietnamveteranen und Obdachlosen erholsamen Schlaf zurück. Bettina Homann hat die Technik bei ihm erlernt und ist begeistert. Ein Erfahrungsbericht.

Yoga-Nidra

Nidra bedeutet wörtlich aus dem Sanskrit übersetzt "Schlaf" und ist vielfach als "Yoga Schlaf" und "Schlaf der Yogis" bekannt. Die langjährige Übungstechnik hat ihre Wurzeln u.a. im Trantrismus und in den Sutren von Patanjali. In Yoga Nidra sollen körperliche, geistige und seelische Aktivitäten "schlafen" bzw. zur Ruhe kommen, allerdings bei vollem Bewußtsein bzw. der Geist schwankt zwischen Wachsein und Traum. Das ermöglicht einen Zugang zu tiefen Schichten des Geistes. Ein systematisches System entwickelte u.a.

In memoriam: Swami Satyananda Saraswati

Swami Satyananda Saraswati hat seinen Körper verlassen. Der Gründer der Bihar School of Yoga gilt als einer der wichtigsten Yogameister des 20. Jahrhunderts. Laut Pressemitteilung verstarb er schon vergangenen Samstag um Mitternacht (Indien), lächelnd im aufrechten Sitz bei einer Japa-Meditation. Er wurde 86 Jahre alt. Ein kurzer Rückblick auf ein intensives Leben unter „Weiter“.