Patrick Broome

Yogawege: Ausbildungen und magische Momente

Annette Böhmer ist viel: Marktforscherin, Ideenmanagerin, Wirtschaftswissenschaftlerin, Yogalehrerin und Yogastudio-Gründerin. Wir sprachen mit ihr über ihre Entscheidungen, Erfahrungen und magischen Momente. Das Interview ist Auftakt unserer neuen Serie „Yogawege“, in der wir Yogis und Yoginis über ihre Ausbildungen, Projekte und lehrreichen Erfahrungen befragen.

Worum geht´s eigentlich? Stimmungsbild von der Yoga Conference

In der internationalen Yogaszene gab es ein paar Erschütterungen in letzter Zeit. Vielleicht trug das dazu bei, warum bei der achten Yoga Conference Germany dem Talk vor der Praxis eine besondere Bedeutung zukam. Bei aller Stilvielfalt stand die Frage im Raum: Worum geht es eigentlch? Das große Treffen der Yogaprofis richtete den Fokus auf die Essentials. Ein Stimmungsbild.

Letzte Chance: Frühbucherpreis für 8. Yoga Conference

Bis Sonntag 15. April, um Mitternacht gilt noch der Frühbucherpreis für die 8. Yoga Conference Germany vom 25. bis 28. Mai 2012 in Köln. Noch kostet das Tagesticket 197 Euro (statt 225 Euro) und das Zwei-Tages-Ticket 310 Euro (statt 359 Euro), also bis zu 49 Euro weniger*. Wer sich als Gruppe zu Sechst anmeldet, erhält ein Sechstel des Preises erlassen. Die Pre- und Postconference sind ebenfalls pro Tag zehn Euro günstiger. 

Early Yogi: Frühbucher für Yoga Conference 2012

Bis einschließlich morgen Mittwoch, 30. November gilt noch der günstigste Tarif für die Anmeldung zur 8. Yoga Conference Germany. Sie findet vom 25. bis 28. Mai 2012 in Köln statt. Kurzentschlossene sparen jetzt noch bis zu 21 Euro beim Ticketkauf. Wer sich als Gruppe ab sechs Personen anmeldet, bekommt ein Sechstel des Preises erlassen*. Es gibt Grund zur Vorfreude, das Konferenzprogramm bietet einige Highlights. 

Yoga Journal 04 2011: Macht Yoga glücklich?

Über Glück liest man viel in letzter Zeit, das Thema ist in Büchern und Medien sehr präsent. Genau genommen aber ist es seit mindestens 2300 Jahren ein Dauerbrenner, als die ersten Philosophen darüber schrieben – steht im Yoga Journal. Die neue Ausgabe hat das komplizierte und doch einfache Thema im Fokus. Wir haben nach den Perlen in den Beiträgen und Interviews gefischt.

Spüren statt Wissen: Stimmungsbild von der Yoga Conference

Rund 600 Yogis und Yoginis laut Veranstalter sind dieses Jahr zur siebten Yoga Conference Germany nach Köln gekommen. Das Treffen mit den großen Namen bietet für uns auch eine Gelegenheit, Stimmungen und Trends wahrzunehmen. So gab es dieses Jahr zwar ein offizielles Motto, das inoffizielle aber lautete ganz anders. Hier der Versuch eines Stimmungsbildes.

Kraft der Liebe: Die 7. Yoga Conference beginnt

Unter dem Motto „The Power of Love“ beginnt morgen die siebte Yoga Conference Germany in Köln, auf der sich über 600 Yoginis, Yogis und namhafte Lehrende aus dem In- und Ausland treffen. Erstmalig kann man für 45 Euro auch nur an einem der letzten Sonntag-Workshops teilnehmen. Yogaservice.de ist offizieller Online-Medienpartner und wird auch vor Ort für die Foto- und Berichterstattung vertreten sein.

Yoga Conference 2011: Wer ist dabei, und wer nicht

Eine richtige Sommerpause hat sich das Team von Lord Vishnus Couch nicht gegönnt, sondern in dieser Zeit interessante Yogapersönlichkeiten für die siebte Yoga Conference Germany zusammengestellt. Die findet vom 27. bis 31. Mai 2011 statt. Frühbucher werden bis Ende November mit günstigen Preisen belohnt.

Standardwerk: Yogasutra – übertragen von Sriram

Das Yogasutra inspiriert uns, „das meinende, denkende Selbst zu erforschen“, ihm „auf die Schliche zu kommen, um einen klaren Weg aus Schwierigkeiten zu finden“, schreibt Sriram im Vorwort seiner Übertragung. Er ist einer der besten Kenner dieses Textes, nächstes Wochenende hält er darüber einen Workshop in Berlin ab. 

Celebrate Life: Yoga Conference 2010 in Bildern

Am Wochenende trafen sich rund 600 Yogis mit erfahrenen, inspirierenden Yogalehrenden verschiedener Stilrichtungen zur 6. Yoga Conference in Köln. Die erfüllenden Tage begannen mit den ersten Workshops um 8 Uhr morgens und endeten spätabends mit Kirtan-Konzerten. Der Blick aus den Fenstern mancher Übungsräume im zwölften Stock war erhebend, die Begegnungen inspirerend, die Atmosphäre wunderbar friedlich. Ein erster Bericht in Bildern.