Ana Forrest

Filmtipp: Yoga ist eine Reise

Yoga ist – ja, was ist eigentlich Yoga? Eine Erfahrung, so viel steht fest. Und diese Erfahrung beschreibt jeder Übende etwas anders. In „Yoga is – a transformational journey“ erzählt die New Yorker Journalistin Suzanne Bryant, was Yoga nach einem tiefen Schicksalschlag aus ihr machte. Auf ihrer Entdeckungsreise trifft sie viele große, inspirierende Lehrer. Yogaservice.de hat sich den Film angesehen.

Buchempfehlung: Ana, die Yoga-Kriegerin

„Ich glaube nur an das, was für mich funktioniert“, schreibt sie. Und in ihrem Leben musste es funktionieren. Die Ausgangsbedingungen waren für Ana Forrest denkbar schlecht, doch heute gehört sie zu den stärksten, eindrucksvollsten Lehrerinnen der internationalen Yogaszene. Kürzlich erschien ihr Buch. Friederike Meissner beschreibt den Mix aus Autobiographie und Übungsanweisung.

Who is Ana Forrest

Die Amerikanerin Anna Forrest startete ihre Yogapraxis als Teenagerin und konnte mit Hilfe von Yoga körperliche Einschränkungen und Drogenmissbrauch überwinden. Neben ihrer Yogalehrer Ausbildung studierte Forrest u.a. Natürliche Amerikanische Medizin, Polarität, Therapie, Homöopathie und Psychotherapie und entwickelte ihren eigenen, eingetragenen Yogastil Forrest Yoga. Forrest bietet weltweit Yogalehrer Ausbildungen, Fortbildungen und Workshops an und ist Autorin für verschiedene Fachmagazine.

Forrest-Yoga

Der geschützte Forrest-Yogastil hat seinen Namen von der Gründerin, der US-Amerikanerin Ana Forrest. Der herausfordernden Stil will helfen, mentale, emotionale Blockaden und hinderliche Verhaltensmuster im Leben aufzulösen. Die Praxis soll neue Erfahrungen in Wahrhaftigkeit, Ganzheitlichkeit und Gesundheit ermöglichen.

 

Zum Thema

Forrest Yoga Offizielle Internetseite

Film mit Star-Yogalehrern: „Titanen des Yoga“

 

Das sind sie also, die „Titanen des Yoga“, zumindest behauptet das der Titel eines neuen Films, der am 1. September – rechtzeitig zu Beginn des „National Month of Yoga“ – in Los Angeles Premiere feiert: 25 vorwiegend amerikanische, „moderne Meister des Yoga, der Meditation und der Achtsamkeit“, so der Untertitel, sprechen über ihre persönlichen Erfahrungen und Einsichten durch Yoga. Yogaservice.de verlost drei DVDs.

Asana-Forschung: Bei Brian Campbell nachgefragt

Das Repertoire der Asanas wird durch die weltweite Verbreitung des Yoga und unter dem Einfluss westlicher Sportmedizin und Anatomie ständig weiter entwickelt. In der neuen Serie „Asana-Forschung“ befragt yogaservice Experten nach Funktionsweise und Alter bestimmter Asanas. Erste Folge: Deborah Haaksman im Gespräch mit Forrest-Yogalehrer Brian Campbell.

Yoga Journal 05 2009. Das steht drin

Yoga ist Beziehung. Verlässliche Beziehungen sind allerdings in unserer modernen Gesellschaft nicht eben einfach. Dieses Thema nimmt in der neuen Ausgabe des deutschen Yoga Journal ziemlich viel Raum ein. Die Perlen sind die Interviews mit Persönlichkeiten wie Moby, Ana Forrest und Duncan Wong. Und wer im Ausland Yoga üben oder lehren will, bekommt wertvolle Anhaltspunkte.

Yoga Journal 04 2009. Das steht drin

Die zweite Ausgabe des deutschen Yoga Journal enthält viel Lesenswertes, das Team hat sich offenbar warm geschrieben. 60 Prozent aller Beiträge entstehen eigens für den deutschen Ableger des amerikanischen Fachblattes. Die inspirierendsten Themen sind diesmal Kirtan und Bhakti, die Ernährungsfrage und das Gärtnern unter yogischen Gesichtspunkten. Wir haben die Ausgabe durchgelesen und verraten schon mal die Perlen.